verlagsallianz

 

René Schweitzer

 

Das Ende des Sommers

Ende_des_Sommers

Am liebsten hängt der sechzehnjährige David mit seinen Freunden ab. Seine Clique befindet sich in einem Sumpf aus Drogen, Resignation und Aggression - täglich heißt es, die angestaute Wut abzubauen und die unausgefüllte Zeit tot zu schlagen. In seinem zügellosen Leben als jugendlicher Kleinkrimineller ist er stets auf der Suche nach dem leichten Geld. Mädchen interessieren ihn nur, wenn er sie klarmachen möchte. Doch auch für David kommt der Punkt, an dem er merkt, dass es so nicht weitergehen kann.

In seinem ersten Roman gibt René Schweitzer, der unter anderem als Journalist für Musikmagazine wie Juice, Bravo Hip Hop Spezial und Backspin gearbeitet hat, einen ehrlichen Einblick in das Großstadtleben eines umtriebigen Jugendlichen und erzeugt dabei eine schockierende Wirkung, ohne auch nur ansatzweise den moralischen Zeigefinger zu erheben. In einer Welt, in der Alkohol und Drogen zum Alltag gehören und Jugendliche andere Menschen in U-Bahnhöfen attackieren, wirft “Das Ende des Sommers” ein Schlaglicht auf diese perspektivlose Generation.
 

 

ISBN 978-3-938109-22-9
154 Seiten, Softcover

 

€ 12,00

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Zelle (etc - Hrsg.)

 

 

aktualisiert: Dezember 2015